Susanne Taylor

Arbeiten

Infos

Während eines  Aufenthaltes in einem Dorf in Andalusien, entdeckte ich ein Plakat an einem Apfelsinenbaum zum Thema: „Malunterricht mit Jesus“.  „Na das könnte ja interessant werden“ dachte ich, und trotz mangelnder Spanisch- und Malkenntisse, legte ich vor 10 Jahre auf gut Glück mit dem Maler, der tatsächlich „Jesus“ hieß und  Pastellkreide los.  In den ersten Wochen gab es meistens nur „Susana NO“ zu hören und manch‘ ein Versuch landete im Mülleimer, aber nach viel Fleiß und nicht wenigen sprachlichen Missverständnissen, kam auch ab und zu ein „Susana SI“.  
 
So wurde die Leidenschaft für die photorealistische Darstellung von alltäglichen Gegenstände geboren, die sich inzwischen Richtung Hyperrealismus entwickelt hat.  Mein einziges Ziel ist die Faszination und Freude der Betrachtenden , die plötzlich merken, dass sie vor einem gemalten Bild und nicht vor einem Foto stehen wie bei einer einer optische Täuschung . So sehen sie Details von Alltagsgegenständen, die sie zuvor niemals wahrgenommen haben. Inzwischen ist die Pastellkreide durch Ölfarben ersetzt worden, und ich habe von diversen Malern  in Europa und Nordamerika lernen können, aber die Prinzipien des Malers  Jesus bilden immer noch das Fundament meiner  Arbeiten.
 

Kunstverein Ratinger Maler e.V. | Homberger Straße 6, 40878 Ratingen – Postanschrift: Bertramsweg 22, 40880 Ratingen | Impressum | Datenschutz