Zur Startseite

Kunstverein im Arkadenhof – Vernissage, Galerie, Kunstmarkt

Für weitere Bild-Impressionen bitte nach unten scrollen

Vor über 40 Jahren wurde der frühere Club Ratinger Maler, seit 2021 Kunstverein-Ratinger-Maler e.V., gegründet und ist inzwischen auf über 60 Mitglieder gewachsen. Er ist zwar inzwischen eine Institution in der Stadt Ratingen, allerdings bis heute ohne feste Bleibe.

Im Laufe der Zeit gab es mehrere Möglichkeiten – auch über einen längeren Zeitraum – Ausstellungen in Ratingen zu veranstalten, wie z.B. bei der Firma Fidus, in einem Ladenlokal auf der Lintorfer Straße gegenüber der Evangelischen Kirche, in der Sheddachhalle in Ratingen Ost, der Halle an der Homberger Straße, im VINIAMO auf der Kreuzstraße, wo neben den Ausstellungen auch übergreifende Kulturveranstaltungen erfolgreich durchgeführt werden konnten. Ein fester Ort für den Verein in Ratingen ist auch nach langen und zahlreichen Bemühungen leider noch immer nicht in Sicht – malende Nomaden.

Dem Mitglied Pauline Kugler ist es zu verdanken, dass wir den gesamten Juli und August 2022 ein großes Ladenlokal (ehemals Spiel&Buch) für die Präsentation der Werke als Ausstellungsraum zur Verfügung gestellt bekamen. Unterstützt wurde die Aktion durch das Bürgermitwirkungsbudget des Innenstadtbüros der Stadt Ratingen

Das Areal an der oberen Oberstraße ist zwar etwas abseits gelegen, gleichwohl vor allem durch die Arkaden attraktiv.

Unter dem Motto: „Leben statt Leerstand“ stellten seither viele Mitglieder des Vereins ihre Werke dort aus, von großen abstrakten Bildern (z.B. Helmut Brinkmann) über Mittelformate (z.B. die fotorealistischen Pferdebilder von Ursula Stüwe-Schmitz), kleinere Arbeiten oder Papierobjekte (Petra Richter-Rose) bis hin zu Specksteinfiguren (Pauline Kugler) oder  Karten der Arbeiten.

Am 1.Juli 2022 wurde die Ausstellung mit einer Vernissage feierlich eröffnet und ist seitdem zu bestimmten Zeiten unter der Woche kostenlos zu besuchen, attraktiv auch deshalb, weil es neben dem Betrachten der Bilder auch möglich war, mit den jeweils aufsichtführenden Künstlerinnen und Künstlern gute Fachgespräche zu führen.

Nachdem durch den Vermieter die Räume zu den gleichen Konditionen auch für den August und September 2022 zur Verfügung gestellt wurden, sprach sich eine Mehrzahl der Mitglieder für eine Fortführung dieser guten Gelegenheit aus, ihre Werke zu präsentieren und zu wechseln.

Parallel hierzu kam die Idee auf, die Arkaden und den größeren runden Platz davor für ein Wochenende im August auch als Erweiterung der Galerie und als Kunstmarkt zu nutzen, bei dem jedes Mitglied individuell einen Stand mit seiner Kunst kostenfrei aufbauen konnte.

Der Termin, 20. und 21. August 2022 fiel eher zufällig auf das Wochenende des RatingenFestivals, in der die Stadt vor allem mit seinen Musikveranstaltungen viele Menschen, erstmals wieder nach der Pandemie, in die Innenstadt lockte.

Der Kunstmarkt des Kunstvereins auf dem runden Platz vor der Galerie wurde in Kooperation mit dem Stadtmarketing durchgeführt, unterstützt vom Innenstadtbüro Ratingen. Neben den 16 Künstlern und Künstlerinnen, die ihre Werke ausstellten, wurden auch die beiden Kunstaktionen zum Mitmachen besonders intensiv genutzt.

Mit entsprechendem Material konnte jeder seine kreativen Ideen beim Malen ausprobieren. Aber auch die Specksteinaktion, bei der viele Erwachsene und Kinder eigene Skulpturen kreierten, professionell unterstützt, war ein highlight. So streichelte ein kleiner Junge seinen aus Speckstein selbst erstellten Delphin, den er sein „ganzes Leben lang“ behalten will. Die Aktion ermöglichte so die Erfahrung, dass es in der immer stärker digitalisierten Welt auch noch haptische Möglichkeiten gibt, sich mit seiner eigenen Kreativität z.B. Handschmeichler zu erstellen .

Als einer der Künstler, Svend Dunkhorst, plötzlich seine Gitarre nahm und mit seinem Kumpel den Kunstmarkt durch Jazz und Rockklängen untermalte, merkte man einmal mehr, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt und wie wichtig und wertvoll spontane Aktionen sind.

Am Sonntag dann wurde der Kunstmarkt ergänzt durch eine Kinderaktion des Stadtmarketings Ratingen. Drei Figuren(Spiderman, der Hund Chase und die Prinzessin Elsa) in Originalkostümen traten auf und die aufgeregten Kinder, die zahlreich schon früh mit ihren Eltern zu diesem Event erschienen waren, konnten mit ihren „Heros“ sprechen, sie anfassen oder sich mit ihnen fotografieren lassen. Ob eine solche Aktion einen Kunstmarkt eher belebt, weil z.B. mehr Besucher kamen, oder eher verwässert, weil die Eltern und Kinder kaum einen Blick auf die Kunstwerke warfen, sei dahingestellt.

Natürlich wird in einer Zeit, in der gespart werden muss, wenig Kunst gekauft , doch an dem Wochenende zeigte sich immer wieder, dass es noch eine andere Währung gibt, die genauso wertvoll sein kann: Leuchtende Augen, intensive Begegnungen und glückliche Momente in einer ansprechenden Umgebung“, so das positive Resümee des Organisators Michael Troesser, der dem Vermieter dankt, dass er den Platz kostenlos zur Verfügung gestellt hat und hofft, dass es nicht das einzige und letzte Mal war, dass der Arkadenhof für eine solche, erfolgreiche Aktion genutzt wird.

1. Vernissasge - Impressionen
2. Arkaden-Ausstellung Impressionen
3. Kunstmarkt - Impressionen

Kommentieren

Kunstverein Ratinger Maler e.V.  – Postanschrift: Bertramsweg 22, 40880 Ratingen | Impressum | Datenschutz